Was ist die GAP Versicherung?

Im Zusammenhang mit der Versicherung von Leasingfahrzeugen taucht immer wieder der Begriff der GAP-Deckung, GAP-Versicherung oder Differenz-Deckung auf. Gemeint ist jeweils das gleiche, der populärste Begriff, GAP Versicherung (sprich: Gäp) stammt aus dem Englischem und steht für Lücke oder Differenz.

Folgendes ist mit einer GAP Versicherung gemeint:
Im Schadensfall bzw. Totalschadensfall eines PKW’s werden einerseits die Reparaturkosten und andererseits der Wiederbeschaffungswert eines vergleichbaren PKW’s herangezogen, um die kostengünstigste Alternative zu bestimmen. Dabei kann es zu verschiedenen Differenzen kommen, so kann z.B. der ermittelte Wiederbeschaffungswert, den die Versicherung auszahlt, nicht ausreichen um den noch offen stehenden Leasingbetrag zu decken: es besteht also eine Differenz (Lücke oder Gap) zwischen dem zu erhaltenden Betrag vom Versicherer und dem Betrag der noch abzuzahlen ist. Was bedeuten würde, dass man sich ein vergleichbares Auto anschaffen könnte, aber zusätzlich noch weitere, offenstehende Raten für das geschrottete Auto an die Leasingfirma zurückzahlen muss. In der Regel finanziert der Versicherer nur das Ersatzfahrzeug mittels des Wiederbeschaffungswerts.

Verdeutlicht wird dies an folgendem Rechenbeispiel:
Wiederbeschaffungswert des verunfallten Wagens: 15.000 EUR 
Ausstehende Leasingraten zum Unfallzeitpunkt: 18.500 EUR
Es besteht also ein Fehlbetrag von 18.500 – 15.000 = 3.500 EUR; welche auf den Fahrzeughalter zurückfallen.
Diese Lücke kann eine Versicherung decken, vorausgesetzt, dass dieses Risiko des „Gap’s“im Vertrag mit dem Versicherer einkalkuliert ist und im Schadensfall auch berücksichtig wird.

Wie kommt es zu dieser Lücke?
Als Faustregel gilt: Je teurer der Wagen, umso schneller nimmt sein Wert ab. Besonders Fahrzeuge der gehobenen Mittelklasse und darüber verlieren relativ schnell pro Jahr und pro Kilometer an Wert. Dabei ist dieser Wertverlust besonders in den ersten Jahren groß, allerdings weder konstant, noch regional gleich und für sämtliche Autos unterschiedlich hoch.
Die Leasingrate ist im Prinzip jeden Monat gleich; du bezahlst eine konstante monatliche Rate und die verbleibende Restschuld d.h. der noch zu finanzierende Betrag, nimmt jeden Monat um den gleichen Betrag ab. Der Wertverlust verläuft anfangs viel steiler und bildet dadurch eine Lücke zum verbleibenden Leasingbetrag. Der Wiederbeschaffungswert fällt demnach sehr viel schneller als der vereinbarte Restwert aus dem Leasingvertrag. Erst später, wenn der Wagen etwas älter ist, geht die laufende Wertminderung zurück. Eine weitere Faustregel besagt: Je älter der Wagen, umso weniger stark nimmt sein Wert ab, umso enger liegen Wiederbeschaffungsbetrag und Restschuld bei einander. 
Zwischenfazit: Besonders hochpreisige Wagen unterliegen ab Erstehung in der ersten Zeit des Leasings einem erhöhten Risiko des Gap’s im Totalschadensfall.

Zum Wertverlust bei Neuwagen und Gebrauchtwagen
Zu Beginn seiner Lebensdauer ist der Wertverlust bei Neuwagen am höchsten: mit mindestens einem zweistelligen Prozentsatz vom Kaufpreis im ersten Jahr nach der Neuzulassung ist der Wertverlust überdurchschnittlich hoch. Ist der Wagen mit Luxus- oder Sonderausstattungen versehen, ist im ersten Jahr sogar ein Wertverlust von bis zu einem Drittel möglich, dies weil diverses Zubehör nicht in die Abschreibungslisten von Schwacke usw. mit integriert sind, (oder nur teilweise vom Experten einkalkuliert werden) aber vom Fahrzeughalter bezahlt werden müssen und somit den Leasingbetrag erhöhen. 
Im zweiten Zulassungsjahr verringert sich der Wertverlust, in den Folgejahren nimmt der Wertverlust marginal gerechnet weiter ab, im Klartext bedeutet dies, dass der Wagen jedes Jahr weniger an Wert verliert. 

Bei Gebrauchtwagen ist der Wertverlust ab Kaufdatum (des Gebrauchten!) weniger dramatisch, da er die ersten Jahre seines Lebenszyklus‘, in denen die Wertminderung am höchsten ist, bereits hinter sich hat. Der Wertverlust verläuft ab dem Kaufdatum in weniger großen Schritten. Dennoch bedeutet dies, daß der Wagen in vier bis fünf Jahren die Hälfte seines ursprünglichen Neupreises verloren hat. 

Was bestimmt den Wertverlust eines Autos?

Der Wertverlust eines Wagens wird i.d.R. von mehreren Faktoren bestimmt: ddas Jahr der Erstzulassung, die Laufleistung, die Automarke und das Modell, Fahrzeugtyp und Segment, die Anzahl der Vorbesitzer, usw. Dabei sind Erstzulassung und Laufleistung die wichtigsten Kriterien.
Der Wertverlust resultiert aus einer Abnutzung von Baugruppen, Teilen und Anlagen die pro gefahrenem Kilometer stärker wird. Ein wichtiges Kriterium bei der Wertbemessung ist die als nahezu magisch geltende 100.000 km-Grenze. Für ältere Fahrzeuge mit weniger gefahrenen Kilometern kannst du durchaus einen besseren Preis erzielen als für ein jüngeres Fahrzeug mit mehr als 100.000km auf dem Tacho. 

Wie kann ich den Wertverlust meines Wagens exakt berechnen?
Die mathematische Formel zur Feststellung des aktuellen Werts eines Autos gibt es nicht. Es gibt zwar verschiedene Online-Rechner, aber eine allgemeine Regel oder Faustregel um den konkreten Wertverlust am Auto alljährlich, monatlich oder pro gefahrenem Kilometer zu bestimmen, gibt es nicht. Am zuverlässigsten arbeitet hier ein neutraler KFZ-Gutachter der dir gegen Rechnung ein Gutachten erstellt. Basis hierfür ist eine detaillierte Inaugenscheinnahme deines Autos unter Berücksichtigung des Wertverlusts von Modellen, eine Analyse des Gebrauchtwagenmarktes und Sondereffekten wie z.B. die Affäre um den Dieselskandal bei Volkswagen.

Fazit:
Wenn du ein hochpreisiges Neufahrzeug leasen möchstest,, solltest du auf eine sogenannte GAP Versicherung bestehen da im Totalschadensfall der von der Versicherung ausgezahlte Wiederbeschaffungswert nicht ausreicht um den noch offenen Leasingsbetrag deines Altfahrzeugs zu finanzieren. Diese sogenannte Lücke (GAP) entsteht durch den, im Vergleich zum Restschuldbetrag, stärker steigenden Wertverlust in den ersten Jahren des Lebenszyklus’s deines Fahrzeugs.

Autohub Marktplatz
Register New Account
Reset Password
Compare items
  • Total (0)
Compare