Was beinhaltet Auto Leasing?

Autoleasing ist eine gute Alternative zum Kauf eines Fahrzeugs

Durch das Leasen eines Fahrzeugs wird bei einer geringen finanziellen Belastung eine vollwertige Autonutzung gewährleistet. Aus diesem Grund gilt das Autoleasing als gute Möglichkeit, ein Auto zu finanzieren. Gegen eine Miete wird beim Leasing eine mittel- bis langfristige Nutzungsüberlassung vereinbart.

Was ist ein Autoleasing?

Durch das Autoleasing ist es möglich, dass ein Fahrzeug gemietet und nicht gekauft wird. Häufig sind die monatlichen Raten sehr niedrig. Hierbei kommt es natürlich vor allem auf die Art des geleasten Fahrzeugs an. Die Bezeichnung „Leasing“ kommt aus dem Englischen. Es bedeutet „mieten“. Das bedeutet, dass über einen bestimmten Zeitraum ein Fahrzeug nach Wahl gemietet werden kann. Diese Möglichkeit wird besonders häufig von Freiberuflern und Selbstständigen genutzt. Aber auch bei Privatpersonen erfreut sich das Leasing einer immer größeren Beliebtheit. Daher steigt seit Jahren die Zahl der Leasingnehmer stetig an.

Worauf sollte beim Auto-Leasing geachtet werden?

Auf den ersten Blick erscheint es für viele Autofahrer günstiger zu sein, als der Kauf eines Fahrzeugs. Hierbei solltest du aber darauf achten, das mögliche Zusatzkosten oder Einschränkungen am Ende der Laufzeit dich am Ende doch noch finanziell schlechter darstellen lässt. Wenn du dir zum Beispiel für 50.000 Euro ein Fahrzeug kaufen möchtest, solltest du dir das Leasing-Angebot des selben Fahrzeugstyps in Ruhe ansehen. Dein Leasinggeber kann dir hierfür ein entsprechendes Angebot erstellen. Wenn du das Fahrzeug über eine Laufzeit von 24 Monaten und einer Leasingrate von 400 Euro mieten kannst, handelt es sich um ein gutes Angebot. Du würdest umgerechnet für diesen Zeitraum einen Betrag von 9.600 Euro für die Nutzung leisten. Wenn ein Fahrzeug zwei Jahre gefahren wird, ist es danach noch circa 20.000 Euro Wert. Dieser Vertrag wäre für dich auf jeden Fall lohnenswert. Anders würde es aussehen, wenn du für diese Leistung ein Darlehn bei deiner Hausbank in Anspruch genommen hättest. Hier wären die Nutzungskosten von 30.000 Euro im Vergleich zum Autoleasing wesentlich höher. Auch für den Leasinggeber lohnt sich ein derartiger Deal. Er kann das Fahrzeug in der Regel günstiger erwerben. Wird das Fahrzeug nach Ablauf der Leasinglaufzeit übernommen, ist eine Zahlung anders als beim Listenpreis etwas höher, aber durch die Nutzungskosten, die er in den zwei Jahren erhalten hat, wird es günstiger. 

Alle Vorteile des Leasings auf einem Blick

– Beim Leasing wird der Wertverlust und nicht der komplette Fahrzeugwert abgezahlt
– Die monatlichen Kosten sind beim Autoleasing geringer, als beim Kauf eines Fahrzeugs.
– Die Kosten können bei einer gewerblichen Nutzung von der Steuer abgesetzt werden.
– Ein Neuwagen kann auch bei einem geringeren Kapital gefahren werden.
– Das Fahrzeug kann nach eigenen Bedürfnissen und Wünschen angepasst werden.
– Keine zusätzlichen Wartungs- oder Versicherungskosten
– Möglichkeit der Fahrzeugübernahme am Ende des Leasingvertrages

Wie funktioniert das Autoleasing?

Immer mehr Kunden entscheiden sich für das Leasen eines Neufahrzeuges. Auch die Auswahl an gebrauchten Fahrzeugen, die geleast werden können, ist sehr groß. Ein Leasingvertrag kann entweder über eine Autobank des Herstellers oder einem freien Anbieter abgeschlossen werden. Ähnlich wie bei einem Ratenkredit, wird vor Vertragsabschluss erst einmal eine Bonitätsprüfung durchgeführt. Schließlich möchte der Leasinggeber sicher sein, dass du die Raten für das Fahrzeug zahlen kannst. Ein Auto-Leasing erfolgt immer über einen längeren Zeitraum. In der Regel wird mindestens ein Vertrag von einem Jahr abgeschlossen. Aber auch Laufzeiten von 24 oder 36 Monaten sind gängig. In diesem Zeitraum kann der Leasing-Vertrag nicht gekündigt werden. Wenn du ein Auto leasen möchtest, musst du hierfür monatlich eine festgelegte Rate zahlen. Die Ratenhöhe ist abhängig von der vereinbarten Vertragsform und dem Automodell. Du wirst als Halter des Fahrzeugs in den KFZ-Schein eingetragen, den du immer bei dir führen musst. Der Leasinggeber bleibt aber der Eigentümer des Fahrzeugs und behält daher den Fahrzeugbrief. Als Nutzer solltest du aber immer darauf achten, dass Fahrzeug regelmäßig gereinigt und gepflegt wird.

Autohub Marktplatz
Register New Account
Reset Password
Compare items
  • Total (0)
Compare